Bestell-Hotline: +49 30 568 39610
KUNDENSERVICE: + 49 (0) 30 568 380 65

Coil

Was ist ein Coil?

Coil ist die englische Bezeichnung für Spule, wird im Deutschen jedoch meist als Verdampferkopf übersetzt und bezeichnet bei Selbstwicklern die Drahtwicklung, bei Fertigcoils hingegen die gesamte Verdampfereinheit, bestehend aus Heizelement und Watte.

Coils bestehen demnach aus einem oder mehreren spezifisch gewickelten Drähten (erhältlich in verschiedenen Materialien und Stärken), der häufig mittels einer Wickelhilfe zu einer Spule aufgedreht wird. Durch diese Spule wird dann ein Docht (zumeist Baumwolle) gezogen. Der Coil hat in der E-Zigarette die Funktion durch Erhitzen das in der Watte oder einem alternativen Dochtmaterial gespeicherte Liquid zu verdampfen.

Länge, Dicke und Material des Wickeldrahtes bestimmen den Widerstand und damit folglich die Dampfproduktion.

Mehr Infos zum Thema Selbstwickeln findest du auch in unserem Blog-Beitrag: "Das kleine 1 x 1 für Selbstwickler

Zu Tips und Tricks wie du deine Coils vorm Durchbrennen verschonst und kokelige DryHits meidest, siehe auch unseren Blog-Beitrag "7-Wege um deinen Coil vorm Druchbrennen zu bewahren."

Zu weiteren Informationen zum Thema Coil-Wechsel klicke bitte hier: "Wie oft muss der Verdampferkopf gewechselt werden?"

Welche Arten von Coils gibt es?

Es gibt zahlreiche verschiedene Arten von Coils und Drähten. Zu den bekanntesten gehören:

  • Clapton
  • Fused Clapton
  • Triple Fused (Clapton)
  • Tiger Coil
  • Alien Coil
  • Twisted
  • Flat