Bestell-Hotline: +49 30 568 39610
KUNDENSERVICE: + 49 (0) 30 568 380 65

Frauen und Dampf - die E-Zigarette und das weibliche Geschlecht

woman-vapeDer Konsum von E-Zigaretten wird im öffentlichen Leben merklich immer präsenter. Mittlerweile gibt es in jeder größeren Einkaufsstraße mindestens einen Dampfer-Laden. Oder, falls nicht, so führt zumeist auch schon der gut sortierte Kiosk um die Ecke bereits erste E-Zigaretten Produkte in seinen Regalen.

Und auch in Film und Fernsehen greifen Stars und Sternchen vermehrt auf die E-Zigarette zurück. Ob der in Verruf geratene Kevin Spacey in House of Cards, Johnny Depp in The Tourist, Robert de Niro in Dirty Grandpa, John Cusack in Drive Hard, Jack Black in Sex Tape oder auch Bart Simpson in einem seiner vielen berühmten Abenteuer – alle dampfen sie genüsslich daher.

Doch scheint - wie vielleicht auch schon anhand dieser freien Auflistung erkennbar wurde - die expandierende Welt und die sich entwickelnde Kultur des Dampfens derzeit noch stark vom männlichen Geschlecht sowie dessen spezifischen Erwartungen und Anforderungen dominiert zu sein.

E-Zigaretten bisher eine Männerdomäne

Während in Deutschland etwa 29 Prozent der Erwachsenen herkömmliche Zigaretten rauchen und die Raucherquote für Männer bei 31 %, für Frauen bei vergleichbaren 26 % liegt, sieht die Verteilung bei E-Zigaretten hingegen deutlich ungleich verteilter aus. Eine Online-Umfrage, die insgesamt 5646 Personen aus dem deutschsprachigen Raum online abstimmen ließ, kam zu einem eindeutigen Ergebnis.

76,5 % der E-Zigaretten Nutzer sind männlichen Geschlechts sind. Dampfende Frauen liegen mit nur 23,5 % deutlich abgeschlagen dahinter

Was zunächst nach einem gesundheitlichen Vorteil der Frauen aussehen könnte, entpuppt sich bei genauerem Hinsehen auch als ein strukturelles Problem.

Denn viele aktive Raucher und Raucherinnen würden gleichermaßen gerne mit dem alten Laster des Rauchens aufhören. Während der letzten 2 Jahre versuchten demnach etwa 36 % aller aktiven Raucher*innen den Griff zum Glimmstängel zu vermeiden. Insgesamt haben sogar gut 2/3 aller Raucher*innen bereits einen oder mehrere erfolglose Versuche hinter sich, mit dem Rauchen aufzuhören.

Die E-Zigarette stellt auf Basis aktueller wissenschaftlicher Erkenntnisse die zweifelsfrei gesündere Alternative zum Rauchen dar und eignet sich darüber hinaus auch als ein unterstützendes Hilfsmittel, um akut mit dem Rauchen aufzuhören und diesbezüglich einen langanhaltenden Erfolg zu gewähren.

Doch die Präsenz der zahlreichen männlichen Akteure in den weltweit Trend-setzenden Dampfer-Wettbewerben sowie die zumeist bärtigen Verkäufer in den E-Zigaretten Shops machen es dem weiblichen Geschlecht keinesfalls unbedingt immer leicht – und das auch ohne explizit diskriminierende Absichten zu haben.

Denn als ein mögliches Resultat dieser männlichen Dominanz ist auch der weltweite Trend in der Vaping-Szene zu werten, der bei vielen E-Zigaretten-Produkten ein klares „größer, schneller, weiter“ erkennen lässt.

Männerwünsche bestimmen Design der E-Zigarette

Die modernen Akkuträger werden immer leistungsfähiger und die Tanks immer größer. Die Geräte daher oft klobig und wuchtig. Was viele technikaffine Männer begeistern mag und – ohne dem Einzelnen zu nahe treten zu wollen, dabei ab und zu auch den Anschein eines Phallusersatzes erweckt - ist jedoch ab einer gewissen Größe für die relativ zarten Hände einer Frau funktional eher ungeeignet und trifft darüber hinaus womöglich auch nicht unbedingt deren modischen Geschmack.

So werden dem weiblichen Geschlecht möglicherweise strukturell individuell-passgenaue Zugänge verweigert und damit ein, auch für die Gesundheit der Damen förderlicher, Wechsel zur E-Zigarette erschwert.

Um diesem möglichen Dilemma ein wenig entgegenzuwirken möchten wir von PowerCigs vor allem auch unsere weiblichen Kunden und Interessenten dazu ermutigen, bei offenen Fragen jederzeit unseren freundlichen und kompetenten Kundenservice in Anspruch zu nehmen.

Als erste Inspiration für kleinere, elegante Geräte, die sich auch speziell an die Bedürfnisse des anspruchsvollen weiblichen Dampfers richten könnten, empfehlen wir folgende drei Geräte:

 

Eine individuell angepasste Kaufentscheidung bleibt jedoch stets einzelfallabhängig und so freuen wir uns bald von euch zu hören und euch weiterhin persönlich beratend zur Seite zu stehen.