Versandkostenfrei ab 50€
Schneller Versand
Über 300.000 Kunden
KUNDENSERVICE: +49 (0) 30 568 380 65

Passivdampfen vs. Passivrauchen

passive-vape-smokeSind E-Zigaretten schädlich für Passivdampfer?

Viele ehemalige Raucher konnten bereits mit Hilfe der E-Zigarette erfolgreich vom alten Laster ablassen. Die primäre Motivation für den Umstieg vieler Raucher ist eine Minimierung des gesundheitlichen Risikos.

Doch nicht nur die eigene Gesundheit ist deutlich weniger Gefahren durch den Gebrauch einer E-Zigarette im Vergleich zu herkömmlichen Tabakprodukten ausgesetzt. Auch die gesundheitlichen Risiken nahestehender Menschen durch passives Einatmen des Dampfes sind deutlich geringer.

Ein Wechsel von der Zigarette zur E-Zigarette ist daher auch im Sinne der Kinder, Partner, Freunde und Kollegen von großem gesundheitlichem Wert.

E-Zigaretten belasten Raumluft deutlich weniger.

Nicht nur Raucher selbst leben gefährlich. Das passive Einatmen von Giftstoffen in Tabakrauch ist jedes Jahr für Tausende von Todesfällen verantwortlich.

Dies verdeutlicht die große Verantwortung, welche Raucher neben der eigenen Gesundheit auch für Ihre soziale Umwelt tragen. Ein Hauptproblem für das Passivrauchen sind die durch den Verbrennungsprozess des Tabaks entstehenden Stoffe.

E-Zigaretten benötigen für die Produktion des Dampfes im Gegensatz zu herkömmlichen Tabakprodukten hingegen keinerlei Verbrennung. Es gibt zudem keinen Nebenstromdampf, das heißt entstehenden Rauch vom angezündeten Ende der Zigarette, ohne das aktiv gezogen wird. Denn während die Tabakzigarette abbrennt und so kontinuierlich Rauch in die Umgebungsluft entlässt, produziert die E-Zigarette lediglich Dampf, wenn man diese aktiviert. Dies führt dazu, dass die einzige Quelle von austretendem Dampf tatsächlich derjenige ist, der direkt vom Benutzer ausgeatmet wird.

So ist die Schadstoffbelastung in der Umgebungsluft durch die E-Zigarette deutlich weniger intensiv, als die der Tabakzigarette.

Passivdampfer inhalieren lediglich Nikotin

Die bisherigen Erkenntnisse deuten darauf hin, dass möglicherweise auch einzelne Giftstoffe im ausgeatmeten E-Zigaretten-Dampf vorhanden sind. Diese sind jedoch wesentlich geringer als im Zigaretten-Rauch. Keine der bisherigen Studien lieferte konkrete Hinweise auf gesundheitliche Schäden durch das Passivdampfen.

Die Studien zeigten hingegen, dass Passivdampfer von E-Zigaretten zwar Nikotin, nicht jedoch Verbrennungsgiften ausgesetzt sind. So kann die Verwendung einer E-Zigarette in Innenräumen dazu führen, dass Passivdampfer zwar Nikotin, jedoch keinen weiteren toxischen tabakspezifischen Verbrennungsprodukten ausgesetzt werden.

Auch die Risikoanalyse einer weiteren Studie ergab, dass beim Passivdampfen von E-Liquids kein „signifikantes Risiko“ für die menschliche Gesundheit besteht.

Im Gegensatz dazu lagen die meisten Ergebnisse für Tabakrauch deutlich über den Risikogrenzen, was auf ein „signifikantes Risiko“ für die menschliche Gesundheit hinweist. Bei allen gemessenen Nebenprodukten verursachen elektronische Zigaretten im Vergleich zu Tabakzigaretten sehr geringe Schadstoffexpositionen. Die Studie kommt zu dem Ergebnis, dass kein offensichtliches Risiko für die menschliche Gesundheit durch das passive Einatmen von E-Zigaretten-Emissionen besteht.

Insgesamt führte das passive Dampfen von E-Zigaretten im Vergleich zum Passivrauchen von Tabakprodukten zu einem bemerkenswerten Rückgang der Exposition aller potenziell schadhafter Metalle und organischen Verbindungen.

Passivdampfen weniger gefährlich als Passivrauchen - schützen Sie Ihre Liebsten!

Es ist daher anzunehmen, dass ein gesundheitliches Risiko durch das passive Einatmen des Dampfes einer E-Zigarette nicht gegeben ist. In jedem Falle jedoch viel geringer ausfällt, als das Passivrauchen von Tabak. Sie schützen also nicht nur sich selbst und ihre eigene Gesundheit durch einen Umstieg auf die E-Zigarette, sondern minimieren auch das Risiko für ihre Mitmenschen.

Also, schützen Sie sich und Ihre Liebsten und steigen Sie am besten heute noch um auf die E-Zigarette. Das dies keineswegs schwierig ist und auch kein gustatorischer Kompromiss sein muss, sondern hingegen auch den Konsumgenuss selbst deutlich erhöhen kann, zeigt auch unser preisgekrönter Topseller, das LYNDEN Premium Set.

TIPP!
Jetzt Akku gratis dazu!